Mundschutz

Mundschutz

Was in vergangenen Zeiten nur für medizinisches Personal relevant war und uns deshalb nicht weiter beschäftigt hat, ist der Mundschutz. Im Corona-Zeiten hat sich dies grundlegend geändert. Plötzlich muss nun jeder einen Mundschutz tragen, wenn er öffentliche Gebäude oder Supermärkte betritt, oder den öffentlichen Nahverkehr in Anspruch nimmt. Umso relevanter wird dadurch die Produktkategorie der Mundschutzartikel.

Von welchem Atemschutz ist hier die Rede? 

Hier dreht es sich nicht um spezielle Schutzmasken, die den FFP2-Standard haben oder höher. Es ist hier von Masken die Rede, die auch in Kosmetikstudios oder gelegentlich in der Lebensmittelindustrie getragen werden. In vielen Berufen gibt es Hygienevorschriften, die es erfordern, eine Mundschutzmaske während der Arbeit zu tragen. Ebenso wie Schutzhauben gehört der Mund-Nasen Schutz bei manchen Berufen zur Standardausrüstung. Atemschutzmasken haben eine entscheidende Bedeutung bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie und sind daher aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. 

Wozu dient der Mundschutz?

Primär geht es hier um den Schutz vor Infektionen und Schadstoffen. Der Mund-Nasen Schutz ist in Krankenhäusern und Arztpraxen allgegenwärtig. Auch in der Lebensmittel- oder Elektroindustrie wird meist ein Mundschutz getragen. In manchen Branchen ist er Pflicht, wie zu Zeiten der Coronakrise auch bei Privatpersonen beim Betreten von öffentlichen Räumen, Geschäften oder bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Viren und Bakterien sollen aus der Luft gefiltert werden, um sich selbst bei Pandemien vor Ansteckung zu schützen bzw. andere zu schützen, falls man selbst eine Infektion in sich trägt. De facto ist der Mundschutz in diesen Zeiten die Voraussetzung, überhaupt noch am öffentlichen Leben teilnehmen zu können. Auch in der Schule und am Arbeitsplatz kommt niemand mehr um das Tragen eines Mundschutzes herum. Er gibt einem zugleich ein sicheres Gefühl und dank der Mundschutzpflicht sind zahlreiche Infektionen, über die zur Zeit kaum gesprochen wird, auf dem Rückzug. 

Welche Ausführungen des Mundschutzes gibt es außer FFP2- oder FFP3-Masken? 

Am häufigsten kommen seit der verschärften Maskenpflicht die sog. OP-Masken zum Einsatz. Zuallererst ist zwischen Masken aus Stoff, die man waschen und mehrmals tragen kann und zwischen den Einwegmasken zu unterscheiden. Es gibt die Masken in verschiedenen Farben und sie sind entweder mit Earloops zum Befestigen hinter dem Ohr oder mit Bändern zur Befestigung am Hinterkopf erhältlich. Letztlich müssen Sie entscheiden, welche Variante Ihnen am angenehmsten ist. Beide Ausführungen gleichen sich im Material und weitgehend in der Verarbeitung. 

Was ist besser, Mundschutzmasken mit Earloops oder welche zum Binden?

Für Brillenträger scheint die gebundene Variante besser zu sein, da die Earloops häufig die Brillenbügel nach oben schieben und dadurch die Brille nicht mehr locker sitzt oder herunterfällt. Deshalb wäre hier die Variante zum Binden klar im Vorteil. Der Nachteil der Masken zum Binden ist natürlich das Optische, und wer auch mit Mundschutzmaske schick sein will, der wird auf die Earloop-Variante zurückgreifen müssen. Mit etwas Kreativität lässt sich jedoch auch ein Mittelweg finden, der optisch akzeptabel und bequem ist. 

Was macht einen guten Mundschutz aus? 

Der Einweg-Mundschutz muss aus 3 Lagen bestehen, damit beim Ein- und Ausatmen die Krankheitskeime aus der Atemluft gefiltert werden, damit ein zuverlässiger Schutz für den Träger und für sein Umfeld besteht. Das Material darf beim Tragen nicht rissig, durchlässig oder faserig werden, da die volle Schutzfunktion dann nicht mehr gewährleistet ist oder gänzlich verloren geht. Die erste und dritte Lage besteht gewöhnlich aus Vlies, die mittlere Lage aus einem Material, welches Erreger und andere Partikel herausfiltert. Diese Lage besteht meist aus Polypropylenfasern. Außerdem muss der Mundschutz so gut verarbeitet sein, dass sich die Lagen beim Tragen nicht voneinander lösen oder verrutschen können. Daher sind die Masken an den Seiten mit einer Paspelierung versehen, um die Lagen miteinander zu verbinden und sie zusammenzuhalten. Trotz allem muss das Material aller Schichten so durchlässig sein, dass der Mundschutz die Atmung des Trägers nicht beeinträchtigt. Auch sollte die Maske bequem sitzen, damit sie sich nicht löst und während der gesamten Tragezeit vollen Schutz bietet.

Gibt es auch hübsche Artikel, oder nur die herkömmlichen Produkte in Blau? 

Es gibt Einmal-Mundschutzmasken in fast allen Farben und auch mit hübschen Motiven für Erwachsene zu kaufen, sodass man diese mit Outfits in allen Farben kombinieren und sie somit zu einem Bestandteil exklusiver Mode machen könnte. Inzwischen gibt es neuerdings auch bei OP-Masken zahlreiche Produkte in vielen Farben mit hübschen Motiven, für Kinder sowohl als auch für Erwachsene. Daher könnte die OP-Maske in Zukunft auch als neues Accessoire mit Stil die Modewelt erobern und somit zu einem trendigen Must-have werden, auch wenn die Pandemie eines Tages längst vorüber ist. Sie sollten beim Kauf jedoch berücksichtigen, dass viele Produkte auch Farbstoffe enthalten, die beim Einatmen schädlich sind. Daher ist auf den Hersteller, auf das Zertifikat und auf die genaue Beschreibung des Produktes zu achten. 

Sind spezielle Masken für Kinder erhältlich?

Es gibt auch Kindermasken mit fröhlichen Mustern und in schönen Farben, und das in unzähligen Variationen. Eine Kindermaske unterliegt demselben Qualitätsstandard wie der Mundschutz für Erwachsene, nur dass die Earloops enger und die Masken schmaler sind. Wichtig ist, dass diese auch die rechtlichen Anforderungen an die Qualitätsstandards erfüllen, welche einen ausreichenden Schutz gewährleisten. Im Prinzip ist es eine gute Idee, Kindern das Tragen der Maske mit bunten und lustigen, kindlichen Mustern zu versüßen. Achten Sie jedoch darauf, Produkte zu kaufen, die nicht schadstoffbelastet und außerdem geruchsfrei sind.